Menü

Im Beisein von BMW-Werksleiter Christoph Schröder (2. v. l.), Landrat Werner Bumeder (3. v. l.), Andreas Kinateder vom Landratsamt (1. v. r.), Schulleiter Helmut Ettengruber (1. v. l.) und Fachlehrer Oliver Wiesmann (2. v. r.)
säte die Klasse 5c eine von der BMW Group Werk Dingolfing und dem Landratsamt Dingolfing-Landau geförderte Blumenwiese.

 

„Die Initiative „Blühender Landkreis“ entstand im Jahr 2019 unter Federführung des Landratsamts Dingolfing-Landau. Sie setzt sich für Maßnahmen zur Landschaftspflege ein und fördert darüber hinaus regionale Umwelt- und Naturschutzprojekte. Landrat Werner Bumeder bedankte sich bei Werkleiter Christoph Schröder für die Unterstützung bei dem Projekt sowie bei den Kindern, die sich bereiterklärt haben, sich um die Fläche zu kümmern: „Wenn ihr diese Fläche in Zukunft eifrig pflegt, werdet ihr hier bald eine bunte Blühfläche sehen, die Nahrung und Lebensraum für zahlreiche Tiere sein wird. Gleichzeitig leistet ihr einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.“
Das BMW Group Werk Dingolfing war von Beginn an fester Partner und Förderer der Initiative. Es unterstützt zum einen finanziell zum Beispiel mit der Obstbaumspende (in diesem Jahr Walnussbäume) für Gartenbauvereine im Landkreis sowie Saat für Blühwiesen, die durch Gartenbauvereine im Landkreis angepflanzt werden. Zum anderen realisiert das Werk auch eigene Aktivitäten auf dem Werksgelände – von der Ansiedlung von Bienenvölkern bis hin zur Schaffung von Biotopen.
Christoph Schröder, Leiter BMW Group Werk Dingolfing bemerkte: „Wir freuen uns, als großer Industriebetrieb unseren Beitrag zum Blühenden Landkreis zu leisten – finanziell, aber auch durch Taten, nicht zuletzt bei uns vor Ort im Werk. Biodiversität ist für uns eine wichtige Facette unserer umfassenden Nachhaltigkeitsbestrebungen.“
Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern ist im Anschluss von Kreisfachberater Andreas Kinateder der Samen auf eine vorbereitete Fläche ausgebracht worden. Nach dem Startschuss am Gymnasium in Dingolfing werden im Laufe des Jahres rund 150 weitere Flächen mit den Blühmischungen angesät zudem wurden 70 Obstbäume verteilt.“ (genehmigte Quelle: Dingolfinger Anzeiger)

Gymnasium Dingolfing