projektmanagement„Ein Projekt durchführen – wie geht das bzw. wie gelingt das?“ - Einen spannenden Nachmittag verbrachten die Teilnehmer einer Reihe von P-Seminaren mit der Marketingwirtin, Betriebspädagogin und Kommunikationstrainerin Bianka Hockun, um gemeinsam dieser Frage nachzugehen. Ausgehend von persönlichen Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler wurde dabei zunächst an konkreten Beispielen aus dem schulischen bzw. privaten Bereich – wie der Organisation eines Festes oder der Durchführung eines Wettbewerbs – aufgezeigt, dass nahezu jeder bereits einen wertvollen Erfahrungsschatz bezüglich der Arbeit an Projekten aus dem Alltag mitbringt und diesen gewinnbringend in der schulischen Arbeit nutzen kann. Außerdem ist die Durchführung von Projekten bereits ab der Jahrgangsstufe 5 im gymnasialen Lehrplan verankert und damit auch im schulischen Kontext kein Neuland. 

Anknüpfend an dieses Vorwissen soll gerade das P-Seminar der Oberstufe  Anlass geben, die Durchführung eines komplexeren, auf die Dauer von einem Jahr ausgelegten Projekts durch die Anwendung von Methoden des Projektmanagements zu professionalisieren. Vor diesem Hintergrund erarbeitete die Referentin mit den Teilnehmern erste theoretische Grundlagen zum Projektmanagement, so z. B. Hinweise zur Projektplanung (Zielsetzung, Ressourcen- und Zeitplanung, Risikoplanung), zu den verschiedenen Projektphasen sowie zu Möglichkeiten der Steuerung und Kontrolle. Dabei wurde rasch deutlich, dass das Gelingen eines Projekts maßgeblich von der Teamfähigkeit der einzelnen Mitglieder abhängt. In Verbindung mit der Planung und Durchführung eines Miniprojekts zur Herstellung von Papiertaschen konnten die Schülerinnen und Schüler dieses Wissen praktisch umsetzen und im Anschluss die Beobachtungen gemeinsam reflektieren. Die Bearbeitung eines Fragebogens zur Selbsteinschätzung hinsichtlich der eigenen Persönlichkeitsmerkmale war dabei Ausgangspunkt für Hinweise zur Teambildung und hierauf aufbauend zu Voraussetzungen, die ein Projektleiter mitbringen muss, um Führungsaufgaben zu übernehmen und für einen Ausgleich zwischen Ziel- und Teamorientierung zu sorgen.

Somit wurde den Teilnehmern nicht nur wertvolles Wissen mit auf den Weg gegeben, sondern der Workshop stellte gleichzeitig eine gelungene Kick-Off-Veranstaltung zum Projektbeginn dar.

OStRin Elisabeth Rembeck 

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework