Präsentationen, Referate, Vorstellungsgespräche, die Kolloquiumsprüfungen – es sind eine Menge Situationen, in denen Schüler und Schülerinnen souverän auftreten möchten und einen guten Eindruck hinterlassen möchten.
Michaela Gröber, Coach für Körpersprache und nonverbale Kommunikation, gab nun die Gelegenheit, sich der Körpersprache bewusst zu werden. Denn ein Großteil des Eindrucks, den wir bei anderen Menschen hinterlassen, ist nicht dem brillianten Inhalt unserer Äußerungen und auch nicht der verständlichen Ausdrucksweise geschuldet, sondern liegt an einem souveränen, entspannten und zugewandten Auftreten. Die Körpersprache lässt sich nicht einfach abstellen oder mit ein bisschen Theaterspielen übertünchen – aber jeder kann sich die Wechselwirkung zwischen Körper und Geist zunutze machen. Beispielsweise klingt die Stimme freundlicher - auch am Telefon – wenn man beim Sprechen lächelt. Und sogar dann, wenn man sich das Lächeln nur vorstellt.
In Gruppen zu je etwa 25 Teilnehmer/-innen wurde viel ausprobiert, gelacht, herumspaziert und beim Beobachten von sich und den anderen auch viel gelernt. Ein Nachmittag, der sich mit Sicherheit für alle Beteiligten gelohnt hat!

Silke Schröder

 

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework