Menü

Sozialkunde

Zu einem guten Politiker gehören die Haut eines Nilpferdes, das Gedächtnis eines Elefanten, die Geduld des Bibers, das Herz des Löwen, der Magen des Vogels Strauß und der Humor einer Krähe. Diese Eigenschaften sind allerdings noch nichts wert ohne die Sturheit des Maulesels.

Winston Churchill

Grundlegende Hinweise zum Fach:

  • Sozialkunde ist Leitfach der politischen Bildung
  • Ziel des Sozialkundeunterrichts ist die Demokratiefähigkeit junger Menschen
  • Im Zentrum des Faches steht der Mensch als soziales und politisches Wesen, das sich in eigenem Interesse mit öffentlichen Angelegenheiten beschäftigt
  • Gegenstände des Sozialkundeunterrichts sind ausgehend von der Erfahrungswelt der Jugendlichen zentrale Formen, Regeln und Veränderungsprozesse des gesellschaftlichen Zusammenlebens, die demokratische Gestaltung der staatlichen Ordnung und die Möglichkeiten der politischen Mitgestaltung auf den unterschiedlichen politischen Ebenen, u.a. neben der Politologie ist in ganz besonderem Maße die Soziologie Bezugswissenschaft.
  • Es geht darum, gegenwärtiges Geschehen im unmittelbaren Umfeld sowie im nationalen und internationalen Rahmen auf historische Entwicklungen zu beziehen, aber auch mit dem Bezug zur Zukunft.
  • Das Fach Sozialkunde fördert eine persönliche, werteorientierte Entwicklung der Schülerinnen und Schüler, welche ethische Maßstäbe für die eigene Lebensführung setzt, es gründet sich auf Demokratie, Frieden und Freiheit als fundamentale Prinzipien, insbesondere auf die Achtung der Menschenwürde sowie der Menschen- und Bürgerrechte und schließt die Ablehnung extremistischer Grundhaltungen ein
  • Dabei kommt gerade dem Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Bedeutung zu

Die Unterscheidung zwischen Fakten und Meinungen ist wichtig auf dem Weg zum mündigen, rational handelnden Staatsbürger, der einerseits seine Interessen selbstbewusst vertreten kann, sich andererseits auch verantwortungsbewusst, konsensfähig und tolerant in die Schulgemeinschaft und Gesellschaft insgesamt einbringen kann

Um diesem Anspruch gerecht zu werden setzt die Fachschaft Sozialkunde seit vielen Jahren darauf, Schülerinnen und Schülern auch neben dem Unterrichtsgeschehen den Raum zu geben, sich auszuprobieren und Wissen in außerschulischem oder auch projekt- und planspielorientiertem Unterricht anzuwenden.

  • Jugendkreistag im Landratsamt Dingolfing-Landau
  • „Mauer, Zaun und Stacheldraht“ – länderübergreifendes, politisch-historisches Seminar zur deutsch-deutschen Teilung in Mödlareuth (Little Berlin)
  • Lernort Staatsregierung
  • Planspiel: „Der Landtag sind wir“
  • Juniorwahlen
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendoffizier Deggendorf (Pol&IS und Vorträge)
  • Ausstellungen in der Aula des Gymnasiums Dingolfing (z.B. Kicker, Kämpfer und Legenden – Juden im Deutschen Fußball)
  • Berlinfahrt der 10. Klassen (u.a. Besuch des Deutschen Bundestages)

  • u.v.m.

Link zum Lehrplan/ Fachprofil

Gymnasium Dingolfing